1.Tag, Freitag:

Nachdem wir uns beim Pfarrzentrum in Twistringen getroffen haben, packten wir alle Sachen zusammen und fuhren mit Autos los. In Fahrenhorst angekommen, bauten wir die Kothen und Jurten auf. Am Abend gab es noch eine Suppe und dann gingen wir schlafen.

2.Tag, Samstag:

Morgens wurden wir alle geweckt. Nach dem Waschen setzten wir uns zusammen und frühstückten. Der erste Programmpunkt waren Gilden. Jeder durfte sich eine aussuchen und „arbeitete“ den Vormittag über an seinem Projekt. Es gab verschiedene Gilden wie zum Beispiel Lagerbauten, Küche oder Gottesdienst. Am frühen Nachmittag fing das TN (TagNacht)-Geländespiel an und dauerte (wie es der Name sagt) bis zum Abend.

 

3.Tag, Sonntag:

Der Morgen begann wie üblich mit wecken, waschen und Frühstück. Darauf folgte ein Gottesdienst. Am Nachmittag wurden alle in Gruppen für den Postenlauf in Gruppen aufgeteilt. Zum Abend hin begann der typisch bunte Abend und es gab Jungpfadfinderaufnahmen. Bis in die Nacht gab es dann noch Tschai und Gesang am Lagerfeuer.

 

4.Tag, Montag:

Am letzten Tag wurde nur noch abgebaut und ein eindeutiges Ziel aller war erkennbar: die Dusche!

 

 

Von: Kira, Lea und Patricia

Sippe Jane Goodall